Gastartikel von Melanie Wagner, Grafikerin und Bloggerin für das Yoga & Lifestyle Blog Magazin www.ganzwunderbar.com. Sie schreibt dort über Yoga, Meditation, Achtsamkeit, Ayurveda, Yogareisen und alles, was zu einem gesunden Lifestyle gehört.


Aerial Yoga ist ein toller Yoga Trend, der sich immer größerer Beliebtheit gewinnt. Aerial Yoga ist das Yoga ohne Yogamatte. Hört sich jetzt erstmal etwas merkwürdig und ungewohnt an, da man sich mit den bekannten Yogaarten auf dem Boden erden möchte. Bei dieser Yogaart werden alle Yogaübungen in einem Aerial Yoga Tuch durchgeführt. Aerial Yoga baut Kraft auf durch Halten deines Körpergewichtes, stärkt die Koordination und fördert deine Beweglichkeit durch fließende Bewegung. Bei dieser Yogaart steht das Loslassen an erster Stelle und das damit verbundene loslassen von Anspannungen und Blockaden im Körper. Körper und Geist sollen wieder in Einklang kommen.
 

 

Aerial Yoga für Anfänger

Solltest du noch nie Aerial Yoga gemacht haben, würde ich dir gerade für den Anfang, wie für jede neue Sportart bzw. Yogaart eine Yogastunde mit einem professionellen Yogalehrer empfehlen. In dieser Yogastunde lernst du alle Bewegung von Anfang an und kannst diese nach einer gewissen Zeit mit einiger Übung auch alleine zu Hause machen. Für den Anfang ist es wichtig, dass man die Übungen im Tuch nicht falsch ausführt und somit Verletzungen vermeidet. Ebenso kann dir der Aerial Yogalehrer gerade zu Anfang zeigen, wie man am besten in das Aerial Yoga Tuch einsteigt, wie man sich mit den Händen festhält oder wie man sich auf den Kopf stellt und in die Umkehrhaltungen kommt. Gerade diese Umkehrhaltungen sollten nur ausgeführt werden, wenn bestimmte Beschwerden nicht vorliegen. Das wird dir dein Aerial Yogalehrer gerne erklären. Das sind alles ungewohnte Übungen, die man erst einmal lernen muss und mit einem professionellen Lehrer einfach besser zu handhaben sind.

Die Yogaübungen beim Aerial Yoga

Wir kennen Yoga nur auf der Yogamatte, wo wir uns durch das Yoga erden. Beim Aerial Yoga liegst oder sitzt du in der Yogamatte und führst von dort deine Yogaübungen aus. Bei dieser Yoga Art schwebst du sozusagen über dem Boden. Das komplette Gegenteil des Erdens. Das hört sich erstmal etwas befremdlich, Yoga in einem Tuch durchzuführen und dort die Asanas auszuführen. Es stärkt Körper und Geist und baut Stress ab. Zudem stellt es den gesamten Körper auf den Kopf. Alle Übungen, bei denen das Herz über Kopf ist, wirken verjüngend auf unseren Körper. Der gesamte Blutkreislauf wird gestärkt und das Gleichgewichts-Organ wird trainiert.

Akrobatik beim Aerial Yoga

Viele Yogaübungen werden beim Aerial Yoga mit akrobatischen Bewegungen verknüpft. Beim Aerial Yoga kann man viel weiter in die Dehnung reingehen als zum Beispiel auf der Yogamatte. Durch die Kombination von Asanas im Tuch und der Konzentration auf den Atem kommen wir in die Entspannung. Gerade wenn wir gestresst sind, verhärten und verkrampfen sich unsere Muskeln. Im Aerial-Yoga-Tuch kannst du deine ganze Anspannung loslassen und der Stress wird in den Muskeln abgebaut.

Aerial Yoga ist gut für den Rücken

Aerial Yoga ist super für den Rücken, da gerade bei den Übungen, wo der Körper anders herum nach unten hängt, das gesamte Gewicht mit den Hüften gehalten wird. So kann sich der gesamte Rücken entspannen und der Druck kann herausgenommen werden. Wir sitzen den ganzen Tag am Rechner und unsere Bandscheiben müssen jeden Tag viel aushalten und tragen. Im Aerial Yoga werden die Bandscheiben entlastet. Die gesamten Organe werden in den Umkehrhaltungen von ihrer Position verschoben und es können Verspannungen und Blockaden, die sich im Körperinneren aufgebaut haben, gelöst werden. Ein schönes Gefühl, wenn man einfach in dem Aerial Tuch im wahrsten Sinne des Wortes loslassen und abhängen darf.

Durch Aerial Yoga loslassen lernen

Beim Aerial Yoga muss man sich im wahrsten Sinne des Wortes fallen lassen. Damit haben viele schon Probleme. Loslassen und auf das Tragen des Aerial-Tuches vertrauen. Viele können aber einfach nicht loslassen aus Angst, dass etwas passieren könnte. Dies könnte man im weitesten Sinne auch in vielen Situationen auf unseren Alltag übertragen, in dem wir oft auch einfach loslassen müssen und vertrauen sollen. Du kannst eine Aerial Yoga Stunde gerne für das Loslassen üben und in dein Urvertrauen kommen. Beim Shavasana im Aerial Yoga Tuch kommt man sich vor, wie eine Raupe in ihrem Kokon. Die Übung im Tuch beruhigt und gibt ein entspannendes Gefühl, bei dem man sich komplett fallen lassen kann.
Wir dürfen im Aerial Yoga lernen, das loslassen der Weg zu Vertrauen und mehr Entspanntheit ist.
Aerial Yoga ist für viele Anfänger sehr gewöhnungsbedürftig, da die Kraft der Schwerelosigkeit immer in der Aerial Yogastunde mitschwingt. In der Schwerelosigkeit dürfen wir lernen uns und unserem Körper zu vertrauen. Viele Übungen die man sonst auf der Yogamatte macht und für die man viele Jahre Übung braucht, können nun problemlos mithilfe der Aerial Yogatücher durchgeführt werden. Du darfst ein ganz neues Körpergefühl entwickeln, fühlen und spüren. Probiere es gerne einmal aus.
Namasté Melanie

Ihr Warenkorb
keine Produkte